Sonntag, 28. Juli 2013

Das Bauchtanz Outfit

Ja der erste Teil ist trotz der anhaltenden Hitze fertig geworden! Bauchtanz fand ich schon immer eine sehr schöne Art zu tanzen und die Mädels sehen immer absolut hübsch aus. Auch im Freundeskreis wurde Bauchtanz praktiziert, man wird neugierig und am Ende wollte ich mir unbedingt selbst ein Outfit machen. Bestehen sollte es aus Oberteil, Rock und Kopfschmuck. Das Oberteil ist schon fertig, die Idee für den Haarschmuck bereits im Kopf. Nur für den Rock fehlt mir noch die Bahnbrechende Idee. Diesmal habe mich auf wenig Plingpling beschränkt, denn mein Motto ist weniger ist manchmal mehr. Nach der Anprobe muss ich allerdings sagen: die Muscheln muss ich nun auch noch unten festnähen, sonst stehen sie ab...lustig siehts trotzdem aus.
Andererseits muss ich sagen bin ich dank des Outfits mehr motiviert meine Diät durchzuhalten, 5kg sind schon geschafft, 7kg sollen noch weg. Ich find ja das Bauchtänzerinnen mit ein wenig Bauch super aussehen, Hungerknochen und Rippen sehe ich nur ungern. Vor vielen Jahrhunderten waren die Bauchtänzer ja alle "dick", damit mehr Masse zum Schwingen da war. Also das Ziel ist in Sicht!

bei 40°C in der Wohnung sieht man ganz schön fertig aus :D

Mittwoch, 24. Juli 2013

Aus der Verzweiflung heraus

.....entstehen manchmal die besten Sachen. Ich suche schon seit längerem mittelaltertaugliche FlipFlops - fündig wird man leider nicht ohne extrem viel Geld loszuwerden. Nun trug es sich zu das ich auf dem Flohmarkt Filzsohlen fand, die kaufte ich gleich. Gehäkelt und gelöchert, am Ende noch eine Moosgummisohle aufgeklebt. Schon habe ich für knapp 2€ tolle FlipFlops gehabt.

 
 
 
 
 
 
wenns mal nicht so warm ist, werde ich die Sohlen annähen ^^

 
 Für jeden der sie sich nachmachen will: ich hab bei Schuhgröße 39/40 mit einer 8er Häkelnadel 26 Maschen gewählt (dicke Filzwolle), und jeweils eine feste Mache hineingehäkelt. Mittig des Bandes werden 2 Fäden geknotet, diese beiden habe ich dann genommen und 3 Maschen gehäkelt. Die Fadenenden immer dran lassen, damit man sie in die Löcher knoten kann. Ich glaub wie man eine Sohle aufklebt brauch ich nicht erklären :D Ansonsten kann man natürlich auch Sohlen alter Schuhe oder FlipFlops nehmen, die sind dann etwas stabiler.

Durch Zufall waren meine ersten Bänder zu lang (33 Maschen) und deswegen habe ich sie auf hässliche pinke FlipFlops befestigt und schon gefallen auch sie mir.







Montag, 22. Juli 2013

Das 8. Weltwunder

Ja es ist geschehen, Papilia vs. Stricken - das 8. Weltwunder. Oft lese ich Blogs bei denen total tolle Sachen gestrickt werden, zuletzt den von Selene, die ein tolles Tuch gemacht hat. Deswegen entschloss ich mich es ein allerletztes mal  mit dem Stricken zu versuchen. Bisher bin ich immer an der Technik gescheitert, wahrscheinlich wegen den schlecht erklärten Schritten und den falschen Nadeln. Versucht hatte ich es mit Büchern, meiner Tante als Lehrerin, Videos, Internet....und immer bin ich gescheitert. Ist ja klar das man irgendwann resigniert. Diesmal war das Glück mit mir: Mir empfohl jemand Holzstricknadeln (mir ist nämlich immer alles von der Nadel gerutscht.) Dann habe ich ein sehr gutes Anleitungsvideo bei Youtube gefunden. Das beides verhalf mir zum Erfolg! Durch die nicht so rutschigen Holznadeln und die gut erklärte Technik strickte ich vor mich hin. Dann versuchte ich es nach 2h mit meinen Riesenstricknadeln aus Plastik. Und siehe da: Auch da ging es plötzlich! Jetzt bin ich glücklich und werde Üben bis zum umfallen...damit es irgendwann ordentlich aussieht! Auf jeden fall weiß ich eins: Nie wieder Nadeln mit Band dazwischen...das macht mich wahnsinnig.
der erste Versuch mit den Riesen und unten das Video dem ich meinen Erfolg zu verdanken habe
 




Ansonsten war meine Ferienfahrt mit den Kiddies schön, am besten gefiel mir der Selbstverteidigungskurs. Nach der Fahrt ging es für mich gleich weiter zum Mittelaltermarkt nach Blankenburg/ Harz. Dort arbeitete ich dann das ganze WE als Parkplatzeinweiser. Und wenn mal keiner kam, dann habe ich an meiner Essdorntasche weitergehäkelt. Innen habe ich sie mit Stoff benäht, damit sie mir nicht durch die Maschen rutschen.



 









Sonntag, 14. Juli 2013

Der Kompass zeigt nach Nirgendwo, wir treiben unsichtbar.....


....ohh was für eine erlebnisreiche Woche! Und bevor ich mich hier für eine Woche ins Ferienlager verabschiede, muss ich euch noch genug Lesestoff dalassen :D




Da wäre zum einen: Ich habe endlich die Nadel für die Fibel fertig geschmiedet und jetzt bin ich ganz stolz ^^ Schmieden macht mir von mal zu mal mehr Spaß und ich freu mich schon auf unseren nächsten Abend mit dem Feuer!













Dann erfuhr ich das ich allein mit meinen Kindern ins Ferienlager fahre (..ja mein Kollege musste wegen Personalmangel abgezogen werden...und ja harhar jetzt fährt die Praktikantin allein :D ). Einziges Problem an der Sache: Mein Kollege hat das Geburtstagsgeschenk für ein Kind. Lösung: Ich nähe mal fix was. Also was lieben Kinder mehr als Kuscheltiere? NICHTS. SchnippSchnapp, schnarchgrunz und fertig war ein einäugiges Monster. Sicher ist es der Monster Uni entsprungen oder kam aus dem Schrank. Ich hoffe der kleene neue Besitzer wird sich freuen! Das Applizieren fiel mir dieses mal auch gleich leichter.


 
 
 
 

Dann hatte ich auch noch Abschlussball, eine sehr schöne Veranstaltung, zu der meine genähten T-schirts zur Feuerprobe durften. Alles in allem sehr lustig, viele sagten, wir wären der beste Beitrag des Abends gewesen!


 
 
video



Und zu guter letzt, damit die Überschrift auch Sinn macht: Ich habe einen alten Kompass aufgemotzt und mich am punzieren von Leder probiert...........ohhh und das ist genau mein Ding... das ist wie Ich und Schmuck herstellen! Er wird demnächst dann mein Piraten Outfit zieren.



rechts das selbst punzierte Leder, als Deckel für den Kompass

alles zusammengebastelt



eine Impression vom Mittelaltermarkt dieses WE

Mittwoch, 10. Juli 2013

Mühsam ernährt sich der Seeräuber

Ja in den letzten Tagen habe ich doch tatsächlich mal was fertig bekommen! Motivation war eine defekte Tür in der Kindereinrichtung, man kann sie nicht schließen, deswegen knallt sie bei jedem Luftzug zu. Einen Stuhl dürfen wir nicht hinstellen weil es ein Fluchtweg ist. Also musste eine Türstoppereule her - also ein spontan ungeplantes Projekt ^^ Das Befüllen erwies sich als äußerst mühsam, die Steine wollten nicht wie ich will und so brauchte ich 45 Minuten um die Eule zu füllen -.- Gefreut hat sich meine Kollegin natürlich riesig, nie mehr laut knallende Türen und allemal ist die runde Spitzohreule süßer als ein Buch!

Genauso Langsam geht das Projekt Bauchtanzoutfit voran, weil ich wirklich vieles selbst mache. Jede einzelne Münze möchte sich mit Perlen paaren und von den Ketten brauche ich bestimmt 50. Aber es macht ziemlich Spaß alles zu fädeln, vor allem als ich meinen besten Freund das Teelicht dazu holte (eingewachste Fäden sind genial!)

Und als Motivation für alles gabs leckere Seeräuberkekse von Mr. Tüftel ^^ immerhin hatte ich heute Kolloquium und wie soll ich sagen - alles geschafft - JUHU ich bin Erzieherin!

 
 
und da ist sie - die runde Spitzohreule
 

Euli von der Seite


Die ersten Münzketten für das Oberteil

Sonntag, 7. Juli 2013

Wochenrückblick Nr. III

Diese Woche hieß es nun das letzte Mal etwas für die Schule vorbereiten, auch sonst gab es allerhand was ich erlebt habe. Im ganzen war es eigentlich eine sehr schöne Woche und ich freue mich schon riesig auf meine 2 freien Tage diese Woche wo ich dann meinem Werkelwahn gerecht werden kann.
Aber vorher nun ein kleiner Rückblick alla Kitty.


Gesehen: The Big Bang Theory, Cosmo und Wanda (ach ich liebe Trickfilme/Serien immernoch)

Gelesen:
Blogs, mein Koloquium

Gehört:
  Diesmal gabs nur Radiomusik

Gegessen:
 ERDBEEREN bis zum umfallen in allen Variationen....als Kompott, Torte, frisch vom Strauch, als selbstgemachtes Eis, frische Johannisbeeren, bei Subway, Wraps mit Hähnchen, Hähnchen vom Grill, Roster, Schweinebraten mit Klößen  (ja ich weiß man merkt - ich bin Fleischetarier...ok was bleibt einem auch anderes übrig bei einer Gemüseallergie)

Getrunken:
 Wasser und Cola

Getan:
 Shopping gilt doch als getan, oder? Ansonsten geschmiedet, Schmiedekram von A nach B transportiert und Zelt aufgebaut. Erdbeeren gepflückt und Schwiegermamas Garten bewässert.
 Eine Erdbeertorte gebacken. Noch dazu Stoff gefärbt und zugeschnitten.

Gedacht:
Das das Wetter uns verhöhnen will (aaaaaaaaaarrrghh!!!!), weil am Tag unseres Sommerfestes in der Kindereinrichtung war Sturm, Starkregen und Hagel angesagt...wir bauen alles drinnen auf und die Sonne schien bis abends! danke Herr Wetterfrosch für deinen Humor!

Geärgert:
 Das Essdorn 2.0 schlechter aussieht als der 1.0 er ..sollte das nicht umgedreht sein????
Das jemand so eng neben mir parkte, dass ich über die Beifahrertür einsteigen musste!
Das mir ein Geisterfahrer entgegen kam! (zum Glück bemerkte er es rechtzeitig und bremste..knapp wars trotzdem)

Gewünscht:
 Das ich gerne URLAUB hätte.

Gefreut:
Über einen lustige Abend nach dem Sommerfest, wo die FSJ`ler, Balin und ich die Essensreste dezimierten und uns wie bei Elsterglanz benahmen (ein bisschen Spaß muss sein.... da macht man gerne "Überstunden")
Wie mein Kater unser neues Zelt bewachte und beschnüffelte....(hihi der alte Qualitätstester xD)
Über die Erdbeeren und das schöne Wetter.

Gekauft:
Material für ein Schuregal, welches wir selbst bauen wollen (wir rücken dem Chaos zu Leibe!!).
Unsere erste gemeinsame Wohnung...ok es ist ein riesiges Zelt ^^ braucht gut 5m Platz, aber es ist soo toll <3
Stoff zum nähen, Stäbe fürs Korsett


Geklickt: 
Facebook, Blogger, Youtube, Ebay, Gmx,

Gewerkelt:
Hach ja.... das Korsett war zusammen gesteckt, gefiel mir nicht und nun sind es ausversehen also 2 ...lasst euch überraschen. Essdorn 2.0 ist fertig, hat Fehler, die sich nichtmal der Meister erklären kann und bei der Fibel fehlt nur noch die Nadel.
da sitzt ne dicke Hummel drin :D


hihi noch ist die Fibel grade

ich beim Schmieden - biege gerade die Fibel

ein Schuhträger, geschmiedet von Tassilo



unsere erste gemeinsame Wohnung

hier nochmal das 2m hohe und 5m lange Wohnhaus im Garten
 
Bitte den Kopf drehen..everybody loves strawberrycake :)



Tapsy beim bewachen des Zeltes

Taglilie...kann man sogar essen, schmeckt lauchig

jammi Johannisbeeren

Fibel und Essdorn

zusammengestecktes Korsett