Mittwoch, 21. Juni 2017

Hups - da waren mal eben RPC, WGT und MPS rum

Wahnsinn wie lange ich nichts mehr gebloggt habe. Die letzten Monate waren mit wahnsinnig Viel Aktion zugestoppft, sodass ich kaum noch zu Hause war. Auch macht mir Blogger zu schaffen, da es auf meinem PC nicht mehr richtig funktioniert (insbesondere Fotos hochladen...).
Wer mir auf Facebook folgt weiß, dass ich nicht untätig war, aber hier nun auch einmal eine kleine Zusammenfassung für all die, die Facebook nicht nutzen.


Bereits letztes Jahr hatten wir die Zusage von Piranha Bytes und THQ Nordic bekommen, die ersten Cosplayer für ihr neues Game ELEX zu sein. Wir bauten seit August 2016 an der Rüstung meines Mannes und durfen logischerweise nichts veröffentlichen. Seit Januar waren wir nahezu täglich bis 21Uhr in der Werkstatt, lebten nur noch irgendwo zwischen Bett, Werkstatt und Arbeit. Im April habe ich mir dann einen Kurzurlaub mit meiner Kollegin nach Paris erlaubt. Paris ist wirklich eine verrückte Stadt!
Im Mai war es dann endlich so weit. 10 Minuten vor der Eröffnung der Rollenspielconvention in Köln war sie fertig: die Klerikerrüstung aus ELEX. Natürlich gab es rings um dieses Event noch das ein oder andere MPS und natürlich das WGT.
Heute fang ich aber mal an, zumindest die RPC in Worte zu fassen.


Bei der Anreise war unser Auto natürlich wieder zugebaut bis oben hin. Ohne größere Staus ging es für uns gen Westen. Diesmal hatten wir Anika und Victor als Standhilfen an Bord. Bereits die Fahrt war sehr lustig, denn Anika war noch nie länger im Westen Deutschlands unterwegs. Grund genug, ein paar blöde Witze wie "nichtmal gerade Brücken können sie hier bauen und gugge mal, sogar die Sonne steht auf der falschen Seite" zu reißen. Später am Abend entdeckten wir natürlich auch noch den großen und kleinen BMW im Sternhimmel des Westens.
Der Aufbau lief problemlos ab, in Köln stießen auch 2 unserer Fans aus der Schweiz zu uns, die uns gerne am Stand helfen wollten (Wahnsinn...jetzt reisen schon Leute aus der Schweiz wegen uns an!). Nach jeder Menge Ärger um einen erst nicht vorhandenen Feuerlöscher, dann einen mit falschem Material gefüllten Feuerlöscher und am Ende einem geschlossenen Baumarkt ging es für uns noch zum grillen an den Rhein. Wir hatten nämlich extra echte Roster aus Thüringen über die Grenze  importiert. Gemeinsam genossen wir diesen schönen Sommerabend bis spät in die Nacht am Rhein.



Unser Trupp (bis auf Basti)
fast schon eine Schandtat - Roster auf nem Einweggrill







Am nächsten Morgen war Balin schon mächtig aufgeregt und kaum noch zu ertragen...immerhin sollten gleich die Spielehersteller sein Werk begutachten. Die waren jedoch total stolz und baten ihn mit auf die Bühne, wo er sogar namentlich erwähnt wurde. Gut das er einen Helm auf hatten, sonst hätte man wahrscheinlich gesehen, wie rot er werden kann :D



Balin bei Piranha Bytes zum Kleriker Check




Dann folgte gleich der nächste Hammer. Wie wir so am Stand unsere Rüstungen vorstellten, näherte sich ein junger Mann in einer roten Robe. Je näher er kam, umso sicherer war ich mir, dass dies eine Feuermagierrobe aus Gothic war! Völlig baff von diesem Umstand quatschte ich den Träger an, der dann meinte er sei durch unseren Blog aufmerksam geworden und wollte sich das mal anschauen....ironischerweise, war auch dieser Herr aus der Schweiz (da muss doch irgendwo ein Fannest sein!). Das war auch der Moment wo ich nur trocken meinte: "Freunde, wir sind jetzt keine Z Promis mehr, sondern Y- Promis"
Gut tausend coole Gespräche später (hier nochmal vielen Dank für die lieben Worte, netten Gespräche und son Zeug), war der erste Tag auch schon rum und wir standen auf der Aftershowparty. Okay...vorher mussten wir noch meinen Mann aus seiner Neoprenrobe befreien.....wir sprechen lieber nicht über die Gerüche, die aus sowas nach einem Messetag kriechen....


links unsere beiden Schweizer und direkt daneben der Feuermagier aus der Schweiz



"Unterschreib das" - das ist übrigens RAZ
Auch unser Lieblingsork vom letzten Jahr besuchte uns wieder und machte den Gardisten zu schaffen!
 Unsere Anika ist ja riesen Gronkh Fan. Der gab natürlich auch Autogramme, jedoch konnten wir uns als Aussteller da ja nicht anstellen. Zum Glück überzog der gute Mann gleich mal 3h und Anika lauerte bereits am Ausgang der Autogrammarea. Natürlich ging der gute in die andere Richtung - aber Anika setzte zum Sprung an und flizte hinterher (oder Drumherum?) - natürlich bekam auch sie ihre 5 Autogramme, Gronkh meinte nur "aber übertreiben tust du es nicht oder?" und lachte. Danach war auch Anikas Tag gerettet und wir genossen den Rest des Abends. Ich persönlich freute mich ja wie ein kleiner König endlich RAZ von Razzortainment kennenzulernen. Ein (noch) kleiner YouTuber, der aber genau meine Art von Humor trifft. Und auch in echt war er genauso putzig :)
 Irgendwann 2Uhr Nachts legten wir uns dann hin.

Anika lauert schon.....





Ziel erreicht!


so sehen überglückliche Menschen aus - einfach ekelhaft! :D
RAAAZ - uns Balin gibt nicht auf ihn zuzuquatschen





Männerhygiene muss sein.
Der zweite Tag lief ähnlich dem ersten ab. Coole Leute, nette Gespräche und ich habs natürlich wieder geschafft, der Blitz zu sein (kennt jemand den Blitz aus How I met your mother?) Da war ich mal 10 Minuten weg vom Stand...war Lightning Cosplay bei uns (auch jemand, den ich schon ewig anbete). Aber ich bin später einfach nochmal zu ihr an den Stand gegangen und hab mich beschwert, das ich den ganzen Spaß verpasst habe!

der Morgen danach.....
Die Rückfahrt war dann ähnlich lustig, genau an der Grenze roch es nach Gülle: Anika meinte darauf: Hat hier einer geschissen? und ich nur "neee, das ist Ostluft" xD

 
 


Klerikertransportmittel!
 
 

Finde den Fehler....

Montag, 9. Januar 2017

Le Stinkaaz

Ja so heißt dann wohl unsere neue Männer-WG im Hause Tüftel. Leider waren ja im Oktober meine zwei Jungs Thorin und Legolas an einem fiesen Virus verstorben und somit mussten neue Bewohner einziehen und noch dazu ein neues Gehege gebaut werden. Das alte Gehege konnten wir wegen dem Virus leider nicht mehr weiter verwenden - natürlich hätte man es desinfizieren und schrubben können, aber ich glaube man verzeiht es sich nie, wenn dann doch irgendwo ein Virchen überlebt hat und die neuen Bewohner dahinrafft. Das neue Gehege sollte offener sein und auch größer. Aber so schnell wie das Ding gebaut war, umso schwieriger war die neue Vergesellschaftung.


Bei Thorin und Legolas war das damals alles sehr einfach, da die beiden gerade 8 bzw Thorin sogar nur 4 Wochen alt waren (Mutter kümmerte sich nicht um ihn, daher haben wir ihn als Flaschenkind groß gezogen). Da gab es nie Streit, in den ganzen 2 Jahren nicht. Nunja, bei unseren beiden Neulingen sah das da ganz anders aus. Gandalf war bereits 5 Monate alt, aber so flauschig, dass ich mich gleich in ihn verliebt habe. Er ist ein Teddy-Männchen mit Stehohren. Ich wollte unbedingt noch ein Schlappohr dazu haben, die Suche stellte sich aber als sehr schwer raus. Zum Glück fanden wir Ende Oktober eine gaaanz liebe Züchterin in Auerbach und dort haben wir dann Balrog abgeholt - ein NHD in Otterfarben mit einem ganz herrlichem Charakter. Nachdem wir nach der Quarantäne die beiden zusammen setzten flogen die Fetzen - trotz neutralem Boden.  3 Tage lang. Das war nicht nur für die beiden Jungs anstrengend. Aber dann haben sie sich ganz langsam angenähert und irgendwann haben sie sich dann vertragen. Das schwierigste war, dass Gandalf der Anführer sein wollte und Balrog darauf aber irgendwie keine Lust hatte - er hat sich zwar nicht gewehrt, aber hat sich eben auch nicht unterworfen. Nach ca. 3 Wochen hatten sie dann noch einmal eine Fetzer-Phase, da wurde Balrog wahrscheinlich gerade geschlechtsreif, aber nach 3 Tagen war auch der Spuk vorrüber - aber der Anführer ist nun eindeutig Balrog. Jedenfalls liebe ich das neue Gehege, da man die beiden super beobachten kann - und Balrog ist auch sehr aktiv und neugierig. Stall sauber machen - nicht mit ihm...er schleppt einem nämlich die Schaufel weg oder beißt Löcher in den Beutel :D Gandalf ist eher der passive Rumlieger, bei ihm bedarf es auch noch viel Training, damit er sich streicheln lässt.


Und nun noch für euch eine kostengünstige Variante eure Gehege einzurichten:


Ich habe mit dem Zaun gearbeitet, der eigentlich als Freilauf gedacht ist - zurechtgesägt und am Boden zwischen 2 Dachlatten geschraubt - so steht das sicher. Dafür habe ich gerade einmal 20€ ausgegeben. Dann gabs noch ein wenig Teppich für 5€ und 2 Häuser dazu. Da normale Kaninchenhäuser um die 20€ kosten und mir das ganz ehrlich zu teuer war, hab ich überlegt, wie ich eine Alternative schaffen kann. Somit bin ich durch die Baumarktgänge geschlendert und auf Stapelholzboxen gestoßen bin. In die habe ich dann noch 2 Eingänge mit der Stichsäge gesägt und somit hatte ich für 14€ 2 Häuschen. Und damit die Buddler restlos glücklich sind, habe ich in eine alte Katzentoilette Sand gefüllt - so können sie nach Belieben graben.






Hallo - ich bin Gandalf

WC- Fernsehen
was hast du gesagt?!?

hier die oberen 2 Etagen mit Balrog auf seinem Lieblingsplatz

 

Balrog beim chillen

schlafen...immer nur schlafen

Balrog war! Ehrlich!

ich hab die Unordnung nicht gemacht!

hart umkämpfte Buddelkiste


das Häuschen...bereits angeknabbert

2 Eingänge, damit immer ein Fluchtweg vorhanden ist

Samstag, 31. Dezember 2016

Adieu 2016

Hier nun wieder mein Jahresrückblick - auch dieses Jahr war total verrückt und voller neuer Erfahrungen. Na dann auf geht's!


2016 zum ersten mal getan?
Als Aussteller auf eine Messe gefahren - genau gesagt auf die RPC in Köln. Vom ersten bis zum letzten Moment war das alles irgendwie unglaublich. So viele "Promis" der Gamer und Cosplayszene und ich irgendwie mittendrin. Und zu unserem erstaunen kam unser geplantes Projekt richtig gut an. Und das beste ist: 2017 geht's wieder als Aussteller hin!


Eine Operation über mich ergehen lassen - ich hatte am Fuß fiese Stechwarzen die einfach nicht weggehen wollten und jede Behandlung mit Warz ab und co. machten es nur noch schlimmer. Am Ende konnte ich nicht mehr auftreten und da blieb nur die Op. Nochmal brauche ich das jedenfalls nicht! Das waren Schmerzen jenseits von gut und böse....ich will bitte nie mehr Spritzen in den Fuß bekommen...das Kissen beim Arzt habe ich jedenfalls demoliert, dann bin ich auf Grund der Schmerzen weggekippt...ein komisches Gefühl. Aber wenigstens kann ich nach nun fast 2 Monaten Heilung endlich wieder schmerzfrei laufen :D


Revoviert: Und zwar meine super hässliche Küche - es fehlen zwar noch ein paar Möbel - aber es ist fast vollbracht. Aber renovieren ist echt anstrengend.... Aber Dank meiner lieben Eltern haben wir jetzt wenigstens wieder einen funktionierenden Herd <3 best Weihnachten ever!


Die Hauptstadt besucht - ja es ist kaum zu glauben, aber ich war vorher noch nie in Berlin. Im Juni war ich dann mit einem lieben Freund zum ersten Mal dort (wir haben Tanz der Vampire geschaut) und im November war ich ja gleich noch einmal ne liebe Freundin besuchen.




2016 leider gar nicht getan?
Ein Konzert außerhalb eines Festivals besucht. Irgendwie hab ichs immer verpasst Karten zu kaufen.


So richtig Urlaub gemacht - irgendwie war nie richtig Zeit um mal ne Woche am Stück auszuspannen :/


Und ich habe kein Gothic Outfit genäht T.T. Zwar vieles anderes, aber eben irgendwie nichts im Gothic-Bereich.




Wort des Jahres 2016?
...das ist so böse...das kann ich hier nicht schreiben.... ok schwerschwanger.




Getränk des Jahres 2016?
Orientalischer Apfeltee...den gabs einmal bei Aldi im Angebot und nun ist unser Vorrat alle :c hoffentlich kommt 2017 sowas mal wieder!




Essen des Jahres 2016?
Irgendwie gabs da 2016 nicht wirklich was besonderes bei mir. Aber Silvester 15/16 gabs nen super leckeres selbstmariniertes Tofu von ner Freundin. Das hat gar nicht wie Schuhsohle geschmeckt!




Buch des Jahres?
Eindeutig Bob der Streuner! Ich mag Katzen <3


Serie des Jahres 2016?
In the middle (Pro 7) - ich bin ja fast immer vormittags zu Hause und da ich Ruhe nicht mag und mich Radiowerbung nervt läuft nebenher halt der Fernseher. Jedenfalls mag ich den absolut realistischen Humor den Familienleben eben so mit sich bringt. Außerdem spielt der Hausmeister von Scrubs den Vater in der Familie - das muss man lieben :D




2016 Kosmetik des Jahres?
Wimperntusche "Lash princess" von Essence (mintgrüne Variante) - die macht einfach super schöne Wimpern bei mir. Ich hab zwar von Natur aus schwarze, volle, recht lange Wimpern, aber der Mascara betont sie einfach top.


2016 Accesoire des Jahres?
Meine Kette mit Auge in Fimo - hab ich auf dem WGT 2015 gekauft und seit Januar eigentlich nur in der Sauna abgelegt :D Und meine blauen Dreads ^^


2016 Erkenntnis des Jahres?
Man ist nie allein. Auch wenn man sich manchmal so fühlt.


2016 beste Idee?
mir die Haare komplett blau zu färben - ich liebe es und man bekommt gaaanz viel Komplimente (das hatte ich eigentlich nicht erwartet - ich dachte eher alle erklären mich für verrückt.)


2016 dümmste Idee?
vom Rügenkurzurlaub aus zum Mera Luna zu fahren - 10 Stunden Stau inklusive!


2016 in einem Wort:
durchwachsen!




Werke 2016 (Auszug)

viel Vorarbeiten um die RPC perfekt zu machen

neue Mitbewohner

Berlin - Urlaub im Auto

RPC - beste Veranstaltung des Jahres! Hier mit Björn und Jenny von Piranha Bytes - dem Hersteller des Spiels "Gothic"

Shooting im September

Na dann rutscht gut rein! Wir sehen/lesen uns im Januar!

Montag, 21. November 2016

Kurzurlaub Berlin - oder auch ein sehr verlustreicher Monat

Von Donnerstag bis Samstag war ich bei einer Freundin in Berlin und habe ein wenig unsere Hauptstadt erkundet. Nachdem ich meinen ersten Tag leider im Chaos der U-Bahn Baustellen verschwendet habe, flochten wir an dem Abend Rossi noch ihre Dreads ein und quatschten. Meine erste Station am Freitag war der Storck Werksverkauf, der glücklicherweise in dem Stadtteil lag, wo auch meine Freundin wohnt. Es war mein erster Werksverkauf den ich bewusst besucht habe und ich war echt überwältigt! Es war zwar nur ein recht kleines Lädchen, aber dafür waren die Preise unschlagbar. Für eine Packung "Riesen", wo man bei uns 3€ für bezahlt, musste ich dort gerade einmal 1,25€ löhnen. Naja, da hab ich mir natürlich die Taschen vollgeschlagen. Auch cool fand ich, das es die "Merci" Sorten als einzelne Tafeln zu kaufen gab. Danach ging es gleich in die Innenstadt in 2 Gruftiläden. Im ersten fand ich eine hübsche Handtasche und im zweiten Schuhe. In die hatte ich mich sofort verliebt und auch wenn der Preis sehr hoch war, konnte ich sie nicht zurücklassen. Dann ging es für mich noch in den Berliner Dungeon (ein Horrorkabinett). Nachdem die Kassiererin sich ungefähr 5 mal versicherte, ob ich da wirklich allein rein will und es irgendwie nicht ganz glauben konnte, das meine Antwort 5 mal ja lautete, durfte ich aber dennoch hinein. Die Show war leider von meinen bisher besuchten Dungeons (London und Hamburg)  die schlechteste, das lag vor allem daran, das mitunter Puppen statt Schauspieler eingesetzt wurden und auch manche Effekte fehlten (wie Musik, Nebel etc.). Dafür war die Gruppe bisher die lustigste die ich hatte (man geht immer so in 20er Gruppen durch die Dungeon). Mehr schreib ich hier aber nicht dazu, man will ja keinen spoilern ;)
Danach hieß es für mich erst einmal zurück zu meiner Freundin fahren und chillen, bevor wir uns zum Party machen bereit machten. Natürlich wurden die neuen Schuhe gleich ausgeführt. Angekommen am Gothicclub "Last Cathedral" ging es auch gleich auf die Tanzfläche, denn der DJ legte echt gute Musik auf (auch wenn er bereits 23Uhr so betrunken war, das er keine Wünsche mehr entgegen nahm...das sollte nicht sein). Auch die Deko passte super zum Namen des Lokals. Ewig blieben wir jedoch nicht, da ich ja Samstag auch noch etwas vor hatte.
Ja an meinem letzten Tag besuchte ich noch die Messe mit dem Thema "Bazaar". Dort werden von mehr als 62 Ländern regionale Produkte verkauft. Die Messe war wirklich lohnenswert, denn man hatte wirklich das Gefühl durch 62 Länder zu reisen. Auch die Aufteilung war super, denn es war in 3 Kontinente aufgeteilt - pro Halle ein Kontinent (Europa, Afrika und Südamerika). Überall kamen andere Gerüche auf und auch die verschiedenen Produkte reichten von Trommeln, Nahrung, über Teppiche bis hin zu Kleidung und Möbeln. Ich hab für mich ein Buttermesser aus Estland und 2 Schmuckschatullen mitgenommen. Leider habe ich beim Kauf der Schatullen ganz vergessen zu schauen, aus welchem Land sie stammen. Glücklicherweise lag die Messe genau neben dem ZOB, von wo dann auch meine Heimreise mit Flixbus startete. Und Dinge, die einem mit der Deutschen Bahn sicher nie passieren: Man kommt zu zeitig am Ziel an :D Am Bahnhof angekommen wurde ich auch schon freudig von Balin erwartet, der mir gleich mitteilte, das der neue Mantel und die Overlocknähmaschine angekommen seien...jaja ein verlustreicher Monat...zumindest für meinen Geldbeutel ;)


so unscheinbar....

Die Storck Ausbeute

Rossi mit Dreads

Fast am Ziel

 
:D

überall gab es etwas zu kosten


nur Licht und Rauch - kein echtes Feuer!



typisch afrikanische Gewänder



Kreativität kennt keine Grenzen
 



<3 die neuen Schuhe

und die Tasche von Restyle

Schmuckschatullen und Messer