Sonntag, 31. August 2014

Aus dem Tagebuch eines Feldhasen II.....

...schon wieder ist eine Woche um, der kleine Racker wächst und gedeiht. Die erste Dose Aufzuchtspulver ist auch schon leer. Und nun aber wieder zu Hasis teil:

Samstag, der 23.08.2014

"Heute sind Mama und Papa zeitig aufgestanden und durch die Wohnung gewuselt, kurz nachdem ich lecker Milch und Gras gefuttert hatte packten sie mich in die Transportbox. Nanu? wo wollten wir denn hin? Papa im Anzug, Mama im schicken Kleid...mhh auf jeden Fall stiegen sie in ein rotes Auto und ich durfte vorne auf Papas Schoß sitzen. Dann hörten wir ungefähr eine Stunde Mamas LieblingsCd und Papa kraulte mich. Dann standen wir vor einer Kirche und ganz viele Leute kamen. Alle fragten sich, was Papa da für eine komisch Handtasche hat - bis siemich entdeckten, dann hörte ich bestimmt 1000mal wie süß ich bin. Auch das Brautpaar freute sich über den nicht geladenen Gast. Nu trotteten alle in eine Burg, ich immer ganz vorne dabei, dann sprach eine Frau jede Menge Gedichte, fand mich süß und wir gingen wieder. Dann durfte ich auf einer Wiese hoppeln und Klee mümmeln. Dann kam komischerweiseder Osterhase vorbei, keine Ahnung was der wollte, Ostern ist doch längst vorbei. Irgendjemand sagte was von Kinderanimation....
Und nun ging es wieder ins Auto, dann zu Burger King und zur Feierlokation. Dort durfte ich den Abend in ruhiger Atmosphäre genießen, Mama fütterte und kuschelte mich oft. Am späten Abend fuhren wir zurück, ich war noch ganz aufgedreht und fiel dann aber müde ins Heu. Gute Nacht.


Sonntag
 Heute war Mama wieder den ganzen Tag und die ganze Nacht auf Arbeit.

Montag/ Dienstag
Juhuuuuuuuuu Mama ist wieder da!!!! Es ging auch gleich in den Garten Gras futtern. Mama nahm nebenbei Wäsche ab und ich spielte im Gras. Dienstag durfte ich dann im Flur und der Küche umherhoppeln - immer der Mama hinterher (sie könnte ja Futter haben!) Jetzt wo ich nichtmehr einen dicken Bauch habe darf ich mehr futtern, 5 x 2ml pro Mahlzeit und dazu Klee, Löwenzahn und Spitzwegerich. Auch das Heu aus meinem Käfig schmeckt gut.

Mittwoch
Mam musste heute spontan über Nacht auf Arbeit bleiben, sowas blödes aber auch!

Donnerstag
Uiii ist das ulkig - Mama hat das Sofa verbarrikadiert und nun darf ich in der ganzen Wohnung frei hoppeln (Mama sagt, Bewegung ist wichtig.) Erstmal habe ich jede Ecke erkundet, bin auf dem Sitzsack herumgeklettert und habe ab und zu mal ein Kötel fallen lassen, damit Mama nicht langweilig wird. Dann habe ich ein neues Spiel entdeckt - Mama vor die Füße laufen damit sie stolpert, das mache ich nun (neben dem abschhlecken) öfters...bzw immer. Ich lauf ihr überall hinterher und wenn ich dann doch mal müde bin, hüpfe ich auf das Sofa und komm kuscheln.

Freitag
Mama hat Papa heute gezeigt, was ich schon alles kann - nämlich frei in der Wohnung hoppeln, denn leider regnet es seit Tagen draußen. Papa war auch ganz begeistert und quietschte. Ich versuche auch immernoch den Teppich wegzuziehen, aber noch ist er zu schwer.....noch!

Samstag
Habe ich heute Geburtstag? Mama hat mir einen neuen Käfig besorgt der viiieeel größer ist.

Sonntag
Heute bin ich in den großen Käfig umgezogen, da ist viel Platz für mich. Na dann bis nächste Woche.


------------------------------------------------------------------------------------------------------

Den Käfig habe ich netterweise von einer Omi aus unserem Kinderheim geschenkt bekommen, die ihn nicht mehr wollte - was für ein Glück! Zur Hochzeit mussten wir ihn mitnehmen, da ich keinen hatte der ihn füttert, die Reise war für ihn auch nicht anstrengend, er war ganz normal und zeigte keine Beschwerden, sonst wären wir auch sofort umgedreht.



auf dem Standesamt mit Papa und Opa

Pause im Grünen


Ecke erkunden

auf denSitzsack klettern

warten

versuchen auf den Schrank zu hüpfen

mhhh der Laptop *Köteln fallen lass*

putzen

aufmerksamkeit holen

warten

Sofa erkunden
auf Mama rumlungern
und der neue Käfig
Selfies machen

 

Kommentare:

  1. Ach herje. Mensch ihr erlebt ja Sachen. Ich wünsche euch starke Nerven und Geduld und vor allem dem kleinen Hoppelhasen alles gute und das er sich weiterhin so gut macht.
    Ich bin schon ganz gespannt auf weitere Einträge und Bilder.
    Ich erwähne jetzt mal nicht dass er total niedlich ist, das hat er ja scheinbar schon oft genug gehört :D

    Liebe Grüße ;)

    AntwortenLöschen
  2. Zitat:"Wie kann man nur 24 Stunden am Tag so süß sein?"
    von Tassel

    AntwortenLöschen
  3. Du schreibst so knuffig von der Kleinen!
    Und als Überraschungsgast mit auf der Hochzeit, das hat auch net jedes Brautpaar! :D

    AntwortenLöschen
  4. Ja ich deke da war ein einmaliges Gasterlebnis :D und ich liebe Tiere, da bleibt einem nichts anderes übrig als sich um den winzigen Wurm zu kümmern! (wenn ich könnte würde ich sogar Regenwürmer wiederbeleben!)

    AntwortenLöschen