Montag, 11. April 2016

Tierisches Vergnügen 1

Heute hatte ich neben Landschaften mal wieder mein Lieblingsmotiv vor der Linse: Tiere. Ich liebe Tierfotografie, empfinde sie als unheimlich entspannend. Und während man die kleinen Racker so beobachtet, kann man mit der richtigen Kamera auch genau den putzigen, witzigen oder melancholischen Moment für immer festhalten. Gerade jetzt im Frühling erwacht die Natur und ihre kleinen Lebewesen wieder - die Bienen/Hummeln fliegen umher, die Vögel bauen Nester und meine Hasen dürfen Frischluft schnappen.
Thorin und Legolas zählen seit 1,5Jahren zu unserer Familie. Thorin lässt sich von seiner Blindheit auf dem rechten Auge nicht einschränken und hüpft genauso sicher wie eh und je. Und Legolas? Ja der ist frech wie Oskar, er klaut Futter, wirft mit Bällen umher und besetzt regelmäßig das Hasensofa.
Als es letztes Wochenende das erste mal wieder in das Gartengeheege ging, war die Freude groß. Nach erstem, schüchternen in der Ecke sitzen flitzten die beiden durch das Geheege. Legolas markierte alles, wirklich alles mit seiner Kinndrüse (sogar meine Schuhe....). Thorin genoss eher den Wind im Fell. Und abends waren die Beiden dann völlig KO und schliefen im Käfig sofort ein (verschmähten sogar das Abendbrot!).


Wo kommt der Wind her?

Fangen auf Karnickel Art



und was macht die Katze? Faul rumliegen natürlich.

Kommentare:

  1. Ja der Frühling ist schon eine wunderschöne Jahreszeit ^^
    Ich mag es auch gern Tiere zu fotografieren oder allgemein Landschaften oder andere Naturgestalten (oder wie man das nennt). Deine zwei Mümmelmänner sind aber auch putzig <3

    LG Motte

    AntwortenLöschen
  2. Jaaaa :3 Haustiere sind schon was feines <3

    AntwortenLöschen