Montag, 16. Februar 2015

So viel geschafft!

Seit ich weniger Stunden auf Arbeit habe komme ich wieder zu mehr Kreativarbeiten. Das ist wirklich unglaublich angenehm und entspannend. Mittlerweiloe versuche ich auch Material nur noch dann zu kaufen, wenn ich wirklich ein Projekt geplant habe...um nicht mehr so viel zu horten. Aber ihr Bastler kennt das Problem ja sicher auch! Diesesmal wäre mir das fast zu Verhängnis geworden, dank Fehleinschätzung der Menge. Ich wollte mir Filzstulpen häkeln, und auf den letzten 10Reihen ging mir doch die Wolle aus.....zum Glück hatte Globus noch ein paar Bündel von genau dieser Wolle....ich glaube sonst hätte ich geweint. Nun sind sie fertig und ich habe diesmal keine Ewigkeit daran gesessen. Eine Woche hat es gedauert, saß aber insgesamt vielleicht 4h daran.
Es waren auch die ersten Stulpen die ich gehäkelt habe, 22 Maschen lang, Nadelstärke 7mm und einfach an der offenen Seite zusammengehäkelt und ein Daumenloch frei gelassen. Das habe ich dann nochmal blau umhäkelt, passend zum hinteren Rand.


die Stulpen, ungewohnt bunt :D


Dann bin ich auch gerade als Wohnungsoptimiererin unterwegs...weil manchmal nervt mich mein Chaos jetzt doch. Angefangen habe ich mit einer Truhe, wo alle meine Mittelalterklamotten rein kommen. Dann haben wir das Kreativzimmer völlig umgestaltet, nun fehlen dort noch Regale. Aber Frau hat ein großes Problem: Immer wieder verschwinden meine Haarspangen, Zopfhalter, Ketten usw.... kennt ihr sich auch, wenn man todmüde vom Feiern nach Hause kommt und das BlingBling einfach nur irgendwo hinwirft, weil es zu umständlich ist,es noch einzusortieren. Deswegen habe ich nun mein erstes Utensilo genäht. Voll innovativ wie ich finde! Häkelborten habe ich für Haarspangen nur links, rechts und mittig angenäht, so kann man das einfach ranklippen. Taschen für besondere Schminke und Ketten und das tollste : eine Zopfhalterrolle, unten angenäht, oben mit Klettverschluss - da hat man immer den Überblick. Sobald meine KamSnaps Zange da ist, werden ich die Taschen noch mit KamDruckknöpfen schließen. Als Aufhängung dienst ein Häkelband und ein Stock. So kann ich es auch einfach zusammenrollen und mit zum WGT nehmen - der Bauzaun dienst immer als Badezimmer...also top :)
vorher....

Frontseite

innen

zusammengerollt

bereits behangen, rechts seht ihr eine meiner ZapegettiMützen.



Zu guter letzt habe ich noch ein kleines Wesen gehäkelt, ich habe es Milli Möhre getauft. Und Milli trägt natürlich eine Wintermütze, damit er nicht friert.






Bis bald, eure Papilia!

Kommentare:

  1. Die Kosmetiktasche ist grandios aber absolut!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja... das Horten von Massen an Bastelkram kenn ich... letzten Endes musste ich dann doch mal ausmisten... man hortet dann doch Sachen die man nie nie nie nie benutzen oder verbasteln würde...

    Die Kosmetiktasche ist sooooo toll... die könnt ich Dir glatt klauen...

    AntwortenLöschen